Den passenden Beruf zu finden, wird immer schwieriger: Rund 350 duale Ausbildungsberufe und unzählige Studiengänge stehen Schulabgängern heute zur Wahl. Umso wichtiger ist es, Schüler bestmöglich auf das Berufsleben vorzubereiten.
Daher ist die Berufsorientierung seit Jahren fester Bestandteil des pädagogischen Konzepts an unserer Schule.
Im Jahr 2013 wurden wir dafür mit dem Berufswahlsiegel BoriS ausgezeichnet.

Verleihung BoriS Mit dem Berufswahl-Siegel BoriS werden Schulen ausgezeichnet, die ihre Schüler in besonderer Weise bei der Wahl eines Berufs oder Studiums unterstützen.
Eine unabhängige Jury mit Vertretern aus Unternehmen, Schulen und Kammern bewertet die Bewerbungen anhand eines einheitlichen Kriterienkatalogs.
Das Berufswahl-Siegel besitzt zunächst eine dreijährige Gültigkeit. Danach findet eine Rezertifizierung für weitere fünf Jahre statt. Für diese Rezertifizierung prüft eine unabhängige Kommission, ob die Schule ihre Qualitätsstandards beibehalten bzw. sogar ausgebaut hat.
Im Juli 2016 wurde unsere Schule erfolgreich rezertifiziert und erhielt von der Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee (IHK) erneut das BoriS - Berufswahl-Siegel Baden-Württemberg verliehen.

Alexander Urban, Projektleiter BoriS-Berufswahlsiegel,
Julia Reinacher von der IHK Hochrhein-Bodensee,
Bürgermeister Philipp Schmid, Rektor Volker Pietschmann
und die Pädagogen Erwin Disch und Safije Amzai. (von links)
Bild: IHK

 

Schülerinnen und Schüler sind also hinsichtlich ihrer Studien- und Berufsorientierung am Schulzentrum Efringen-Kirchen gut aufgehoben.
Wir freuen uns über die Auszeichnung und sehen das BoriS-Berufswahl-Siegel als Bestätigung und zugleich als Motivation für unsere intensive Arbeit in diesem Bereich.

 

 

Zum Seitenanfang