1. Fördermaßnahme
Den häufig störenden Schülern soll gezielt Hilfe angeboten werden, damit sie ihr Sozialverhalten verbessern, die notwendigen sozialen Schlüsselqualifikationen erwerben und ihr Recht auf Unterricht wahrnehmen können.
2. Ordnungsmaßnahme
Die lernbereiten Schüler sollen in ihrem Recht auf Unterricht geschützt werden und ihnen soll ungestörter und qualitativ guter Unterricht angeboten werden.

Die Schüler lernen sich als Teil eines Systems zu verstehen, in dem jede Handlung Auswirkungen auf jeden Teilnehmer des Systems, inklusive des Handelnden selbst hat.
Die "Störer" werden verstärkt angeleitet, Verantwortung für ihr Tun und Handeln zu übernehmen und die Rechte anderer zu respektieren. Die anderen Schüler werden verstärkt angeleitet sich als "lernende Organisation" zu verhalten.
Es geht also darum, dass jeder Schüler den Sinn und Zweck von Unterricht begreift und versteht was seine persönliche Aufgabe zum Erreichen des gemeinsamen Ziels ist.

Prozessablauf Auszeitraum

 

 

Zum Seitenanfang